• info@stoehrhof.de
  • +49 (0) 8386 96 26 72

Premiumwanderweg „Wildes Wasser“

Home  »  Allgemein   »   Premiumwanderweg „Wildes Wasser“

Der Premiumwanderweg „Wildes Wasser“ führt von den Höhen am Hündlekopf zu den schönsten Punkten der Weißachschlucht und wieder zurück.
So steht es im Prospekt das ich in der Kurverwaltung von Oberstaufen geholt habe und nun will ich mal sehen ob es wirklich so ist…
Ich kann Bruno und Theo überreden das sie mitkommen…naja, ich hab den zwei a gscheide Brotzeit versprochen
Bewaffnet mit festem Schuhwerk und einem gefüllten Rucksack machen wir uns mit dem Auto auf den Weg zur Hündlebahn. Diese fahren wir dann ganz gemütlich nach oben. Oben angekommen folgen wir dem Wanderweg bis zum Hündlekopf. Den Gipfel erreichen wir nach 10min. Ein wunderschöner Rundumblick und eine einladende Bank erwartet uns. Natürlich folgen wir der Einladung der Bank und machen eine kurze Brotzeit…einige Gummibärle werden auch noch schnell gemampft.
Später wandern wir weiter in Richtung Buchenegger Wasserfälle. Der Weg führt recht steil, vorbei an zahlreichen Alphütten und Einkehrmöglichkeiten bis zu einem Parkplatz.
Ab hier geht ein Fußweg steil, über Wurzeln und Tritte hinunter zu den Wasserfällen.
Auf dem Weg dorthin kann man schon einen Blick auf das große Naturschauspiel ergattern. Theo ist fasziniert!
Über zwei naheliegende Felsstufen stürzen die Wassermassen der Weißach in die Tiefe. Der gut zugängliche untere Wasserfall ist 18m hoch. Ein Sprung in den darunter liegenden Gumpen gehört seit jeher zu den – sehr gefährlichen – Mutproben mancher Jugendlicher. Die Felsstufen sind aus Nagelfluh aufgebaut, dem typischen Gestein des Naturparks. So steht’s im Prospekt geschrieben…

Wir erreichen die Brücke welche über die Weißach führt und auf der anderen Seite ist dann der Zugang zum Wasserfall. Es sind kaum Leute da, auch keine „Gumpenjucker“ und so können wir ganz in Ruhe direkt am Wasserfall Mittagspause machen.
Gut gestärkt machen wir uns an den Aufstieg durch die „letzten Urwälder“ Deutschlands, dem Naturwaldreservat Achrain. Naturwaldreservate werden sich selbst überlassen, es findet keine Forstwirtschaft statt. Mir fällt auf das es recht „verwildert“ aussieht. Junge und alte Bäume stehen kreuz und quer, verschiedene Arten sind durcheinander gemischt.
Theo marschiert tapfer voraus. Viele relativ hohe Tritte durch den Wald später erreichen wir die Alpe Neugreuth und Neugschwend. Hier ist dann die versprochene Brotzeit für Bruno fällig. Die haut er sich sowas von genüsslich in die Figur, dazu ein leckeres Radler und mein Mann ist glücklich!
Wir verlassen nun den Premiumwanderweg und folgen dem Christl Kranz Wanderweg bis nach Steibis. Dort wandern wir dem Fußweg entlang bis nach Schindelberg. Nach 4 Stunden gemütlichem Fußmarsch, einigen kleineren Pausen und einer Hütteneinkehr erreichen wir den Stöhr.Hof-
Mein Fazit: Diese Wandertour auf dem Premiumwanderweg „Wildes Wasser“ hat ihren Namen wirklich verdient und das Prädikat ist mehr als gerechtfertigt! Absoluter Höhepunkt sind die Buchenegger Wasserfälle, die in einem der letzten Urwälder Deutschlands eingebettet sind und zu den großen Naturschauspielen des Allgäus zählen! Ihr dürft euch dieses Spektakel wirklich nicht entgehen lassen…und vielleicht habt ihr ja Glück und einige „Gumpenjucker“ sind da!

Posted on
Categories : Categories Allgemein
Tags : Tags , ,