• info@stoehrhof.de
  • +49 (0) 8386 96 26 72

Schlagwort: Wanderung

Der Dreiländerblick…immer meine erste Wahl

Ich bin bekannt dafür das ich beinahe täglich den Dreiländerblick besteige. Er ist quasi der Schindelberger Hausberg und deshalb ideal für die schnelle abendliche Walking-Runde. Im Winter eignet sich der Dreiländerblick hervorragend für eine Schneeschuhwanderung und genau auf eine solche nehme ich euch jetzt mit: Erstmal meine Bitte an euch: Vermeidet es wild durch den

Siplingerkopf & Heidenkopf

Er ist einer der Berge, der auf meiner „unbedingt besteigen-Liste“ steht und an einem wunderschönen Oktobertag war es dann soweit. Ich habe mich im Internet auf diversen Plattformen und auch in Wanderführern schlau gemacht. Also sind wir gut vorbereitet relativ zeitig in der Früh losgefahren. Unser Ausgangspunkt: Ausfahrt von der B19 „Sonthofen Nord“ nach Gunzesried

Durch wilde Schluchten auf die „Kugel“

Wanderung durch das Eistobel mit Riedholzer Kugel – Besteigung, der höchste Berg im Westallgäu Start: Argentobelbrücke auf der Straße zwischen Maierhöfen und Grünenbach, Parkplatz direkt am Einstieg Eistobel Länge: ca.8km und 350Hm, reine Gehzeit ohne Einkehr 4 – 5 Stunden Wegcharakter: abwechslungsreiche Wanderung durch das Eistobel. Breite Forstwege und aasphaltierte Abschnitte wechseln sich ab. Bei

…“klammheimlich“ auf den Prodel

Was es mit dem Titel der Wanderung auf sich hat werdet ihr im Laufe der Wanderung erfahren! Jetzt starten wir erst mal mehr oder weniger gut gelaunt (Theo’s Lust hält sich in Grenzen!) von zuhause mit dem Auto in Richtung Hochgratbahn. Dort angekommen ist der kostenpflichtige, mit einer Schranke versehene Parkplatz bereits gut gefüllt. Ausgestattet

Eine Herbstwanderung mit „grenzenlosem Weitblick“

„Welch schöner Herbsttag!“ Beim Blick aus dem Fenster stelle ich fest dass ich doch auch bei Regenwetter meine hausfraulichen Pflichten erfüllen kann und es heute viel sinnvoller wäre eine Herbstwanderung zu machen… Also packe ich einen Rucksack mit allerlei lebensnotwendigen Dingen, etwas zu trinken und natürlich nehme ich auch Theo mit. Bei herrlichem Sonnenschein wandern

Waldspielplatz in Wertach

Auf der Fährte des schlauen Fuchses zum herrlich gelegenen Waldspielplatz Start: 4 km ab Ortsausgang Rettenberg, Parkplatz „großer Wald“ Weglänge: bis zum Spielplatz 2,5km. Der Weg kann zu einer Runderwanderung erweitert werden, Kinderwagen-freundlich Laufzeit: ca.2,5 Stunden Wir parken am gebührenfreien Parkplatz „großer Wald“ und folgen zunächst der Asphaltstraße. Für diese Wanderung habe ich mir Verstärkung

Durch die Rappenlochschlucht auf den Karren

Auf Holzstegen durch eindrucksvolle Schluchten und steile Anstiege auf gepflegten Wegen mit hervorragender Aussicht! Start: Talstation Karren-Seilbahn Dornbirn, genügend Parkplätze vorhanden Weglänge: ca. 10km Dauer: ca. 4 Stunden Bei der Talstation der Karren-Seilbahn informiert eine große Landkarte über die verschiedenen Wandermöglichkeiten. Wir überqueren die Dornbirner Ach, gehen auf der anderen Seite nach links stetig ansteigend

Vom Prodel zum Denneberg

Erlebnisreiche Rundtour mit Panoramablick Start: Hochgratbahn-Talstation Dauer: 6-7 Stunden mit Einkehrschwung Gutes Schuhwerk, Verpflegung und etwas Kondition ist von Vorteil Wir parken das Auto an der Hochgratbahn-Talstation und bezahlen brav die fällige Parkgebühr. Auf der Wanderung werden wir von einer Stammgast-Familie begleitet. Munter schnatternd folgen wir der Teerstraße taleinwärts und nehmen die erste Abzweigung rechts

1/41234